• Auch auf unserer mobilen Website kannst Du Dein Programm individuell erstellen und herunterladen.


• Zum Beispiel kannst Du über das Filter-Feld ganz oben eine oder mehrere der “7+1 Dimensionen der Arbeit von morgen” markieren und aus der Gesamtheit der Sessions filtern.


• Weiter unten folgen die einzelnen “Spaces”, z.B. die Druckbetankung, der Trainingsraum, die [X] Spaces usw. Mit einem Klick auf die entsprechende Schaltfläche siehst Du die chronologische Übersicht der Sessions.


• Mit Klick auf das work-X-Symbol kannst Du hier – unabhängig von den Dimensionen – einzelne Sessions auswählen. Diese werden dann ebenfalls in deinem individuellen Download-Dokument angezeigt.


• Nachdem Du nach Dimensionen gefiltert und einzelne Sessions ausgewählt hast, klickst du auf “Dein individuelles Programm zum Download” und bist damit schon mal gut vorbereitet.


• Was dann vor Ort passiert, das wirst Du ganz allein und aus der Situation heraus entscheiden. Gute Reise!

Mitgründer & Business Resultant, Organeers GmbH

Philipp gibt seine Impulse in der Dimensionswoche "Organisation & Zusammenarbeit" (KW 39)

„Können kommt von Machen."

 

 

 

 

Zur Session

Typische Denkfallen moderner Organisationsgestaltung 

„Wir haben gerade ein New Work Projekt bei uns.“ / “New Work macht bei uns die OE.“ / „Wir brauchen hier ein anderes Mindset.”
Diese Woche dreht sich alles um typische und teilweise echt gefährliche Denkfallen, in die Unternehmenslenker, Personaler oder Organisationsentwickler regelmäßig tappen. Am Puls des Geschehens unterwegs, erleben die Organeers tagtäglich, wie oft im besten Bestreben gehandelt wird – mit ungenügendem Ergebnis. Unzufriedenheit, Zynismus, Ermüdung sind die Folgen gut gemeinter, aber schlecht gemachter Organisationsentwicklung. Nutze diese Woche, um Denkfallen aufzudecken und zu vermeiden!

In einem angeregten Zwiegespräch diskutieren Philipp Simanek und Anne Gründling von den Organeers relevante und typische Denkfallen moderner Organisationsgestaltung und schaffen damit eine inhaltliche Basis für die interaktiven Folgeformate der Woche.

 

 

Zum Hintergrund

Die Steuerung durch klassisches Management gelangt in dynamischen Märkten schnell an ihre Grenzen. Unternehmen müssen anpassungsfähiger werden und schneller mit der Umsetzung eigener, neuartigen Ideen erfolgreich sein. Dies gelingt nur, wenn die richtigen Arbeitsbedingungen herrschen. Daher gehört die moderne Organisationsgestaltung zu den wichtigsten Aufgaben der Unternehmensführung. Das ist, was wir „Führung am System“ nennen. So hast Du Dein Unternehmen wieder im Griff – aber anders.

 

 

Zur Person

Als ein Business Resultant der Organeers hat sich Philipp der unbedingten Wirksamkeit beim Kunden verpflichtet – statt dem Verkaufen von Beratertagen. Er arbeitet mit Unternehmen, die Höchstleister in dynamischen Umfeldern werden oder bleiben wollen. Zuvor war er 14 Jahre lang HR Manager in unterschiedlichen Unternehmen und Branchen – zuletzt als Head of Leadership Development & Corporate Learning der ProSiebenSat.1 Group. Seine Brille enthält zwei unterschiedliche Gläser: Die Betriebswirtschaft und die Organisationssoziologie. Er kann auch schon mal ein Auge zudrücken. Aber nur kurz.

 

Hier mehr erfahren.