Jurgen Appelo

 

 

 

Zur Session

Manche nennen ihn Mr. Agile. Der weltweit für seine beliebten agilen Werkzeuge bekannte Niederländer, liefert den ersten englischen Vortrag auf unserem Festival. In der Vertiefungsgarage löcherst Du ihn dann mit Fragen, wenn Du magst.

 

Zur Person

Mit seinem Unternehmen Agility Scales entwickelt Jurgen die Zukunft der organisatorischen Agilität. Als mehrfacher Gründer, erfolgreicher Unternehmer, Autor und Speaker hilft er Organisationen im 21. Jahrhundert zu überleben und zu wachsen. Er bietet konkrete Werkzeuge, Spiele und Praktiken, um besseres Management mit weniger Managern umzusetzen. Er ist ein Autor, Speaker, Trainer, Enterpreneur, Illustrator, Manager, Blogger, Leader, Freethinker. Inc.com führte ihn als einen der “Top 50 Leadership Experts” und als einen der “Top 100 Leadership Speaker”. Seit 2008 betreibt er den Blog NOOP.NL, auf dem er Ideen zur Kreativwirtschaft, agiles Management, organisatorischen Change und Persönlichkeitsentwicklung anbietet. Er ist der Autor mehrerer Bücher, unter anderem “Management 3.0”, “How to Change the world” und seine letzte Veröffentlichung “Startup, Scaleup, Screwup”.

Tamara Wernli

 

 

 

Zur Session

Auf unserer Keynote-Bühne wird eine der schillerndsten YouTube-Persönlichkeiten stehen. Und eine der provokantesten. Die NZZ bezeichnet die Schweizer Kolumnisten als „Männerversteherin“. Ungeeignet für rasch beleidigte Gemüter.

 

Zur Person

Tamara ist in Basel geboren und aufgewachsen. Sie hat, neben dem Alliance Française-Diplome, Abschlüsse an der UCLA und der Open University Milton Keys. Außerdem schaut Tamara auf eine über 15-jährige Karriere als Newsmoderatorin, Produzentin, Gastgeberin und redaktionelle Leitung bei Telebasel zurück. Wenn sie nicht grade auf ihrem Youtube-Kanal Kommentare zu aktuellen Gesellschaftsthemen wie Feminismus, Frauenquote, Eigenverantwortung und Selbstvertrauen veröffentlicht, spielt sie gerne Schach, Poker und sagt über sich, dass sie süchtig nach dem Videospiel Call of Duty ist.

 

Marc Friedrich

 

 

 

Zur Session

Vielleicht ist der Crash bis zu unserem Festival schon eingetreten. Marc Friedrich würde es nicht wundern. Aber egal in welcher großökonomischen Wetterlage wir uns im September 2020 befinden, dieser Mann hilft Dir den Blick aus der Hubschrauberperspektive einzunehmen und bessere Entscheidungen für Deine Finanzen zu treffen. Finanzielle Intelligenz ist sein Motto und so wie wir steht Marc Friedrich für die Förderung der Eigenverantwortung durch Aufklärung.

 

Zur Person

Marc ist der Stern am Finanzhimmel. Er ist fünffacher Bestseller-Autor und mit seinem aktuellen Buch ist er auf Platz 1 (!) der Spiegel Bestseller Liste. Seine Kritiker nennen ihn einen Crash-Propheten, seine Fans schätzen seinen aufklärerischen Dienst für die Sache.

 

Der studierte Betriebswirt erlebte 2001 den Staatsbankrott der argentinischen Regierung und dessen ruinöse Folgen für das Land und seine Bürger aus nächster Nähe mit. Bereits in jungen Jahren sammelte er auf internationalem Parkett Arbeits- und Lebenserfahrung. Er setzt sich seit Jahren intensiv mit den Themen Edelmetalle, Kryptowährungen und Digitalisierung auseinander.

 

Gemeinsam mit seinem Kindergartenfreund Matthias Weik hält er seit einer Dekade Seminare und Fachvorträge zu den Themen EU, Euro, Industrie 4.0, Digitalisierung, Bitcoin & Kryptowährungen; Blockchain & Dezentralisierung und Sachwertanlagen bei nationalen und internationalen Unternehmen, bei Verbänden und Stiftungen, auf Kongressen und Fachmessen rund um den Globus sowie an Universitäten und Fachhochschulen.

 

Marc Friedrich ist ein großer Whiskyliebhaber. Er empfiehlt ausgewählte Single Malts als Beimischung (!) sowohl zu einem ausgewogenen Depot als auch zu einer ausgewogenen Mahlzeit.

Anna Groos & Jacob Chromy

 

 

 

Zur Session

„Würdest du mein Produkt nutzen?“ ist die gefährlichste und doch meist gestellte Frage in Zielgruppen-Interviews, denn nur sehr selten folgt auf sie eine ehrliche Antwort. Wir fragen nicht lang – wir testen. Und vertrauen dabei nur auf den „Proof of Kaufen“: auf den echten Klick auf den „Kaufen“-Button eines Produktes, das so aussieht als wäre es schon zu haben. Mit solchen „Fassaden“ testen wir neue Produktideen, bevor auch nur eine Zeile Code geschrieben oder ein Investor*innen-Gespräch geführt ist. In einem Impulsvortrag führen wir dich durch die Galerie vergangener Fassaden – vom Baumarkt-Test bis zum falschen Online-Shop. Im Remote-Training entwickeln wir eigene Fassaden-Ideen für dein Produkt und geben dir nach ihrer Umsetzung ein paar Wochen später Feedback und weitere Impulse.

 

Zur Person

Anna und Jacob haben sich gesucht und gefunden. Rein beruflich, natürlich. Vor ein paar Jahren in einem Innovation Lab einer Digitalagentur kennengelernt, bemerkten sie schnell ihre gemeinsame Liebe für Lean Startup, Usability Tests, human centered design und Produktentwicklung für den Menschen. Eine Liebe, die das Lab nicht ganz teilte – und so wechselten sie gemeinsam zu quäntchen + glück. Hier widmet sich das Lean Dream Team nachhaltiger Produktentwicklung. Und was könnte nachhaltiger sein, als ein Produkt, das gar nicht erst produziert wird? Richtig. Deshalb schauen sich Anna und Jacob vor allem neue Produktideen ganz genau an und haben mit Zielgruppen-Interviews, Fassadentests und Expert*innen-Sparrings einige Startup-Ideen zum frühen Scheitern verholfen. Nicht allen, natürlich.

 

Mehr erfährst du hier >>

Florian Hommeyer

 

 

 

Zur Session

Digitale Sichtbarkeit entscheidet darüber ob dein Business, oder dein Job morgen noch existiert.
Klingt zu hart? Denk nochmal kurz nach…

 

Personal Branding ist nur ein Thema für Speaker? Weit gefehlt, Menschen kaufen von Menschen, interagieren mit Menschen, wenn also deine Personenmarke nicht gut aufgestellt ist, bist du unsichtbar. Egal ob im Job oder im eigenen Business.
In dieser Session geht es darum deine Marke oder Personenmarke digital sichtbar zu machen, warum das so wichtig ist und wie das zum Erfolg führt.
Als praktisches Beispiel zieht Florian Hommeyer immer wieder parallelen zu seinem eigenen Business, dass er ausschließlich mit Storytelling und Social Media aufgebaut hat. Lars und Mark halten Florian für den Storyteller Nr. 1 in Deutschland.

 

 

Zur Person

Florian Hommeyer ist zertifizierter Trainer, Markenberater und Storyteller. Er berät nationale und internationale Marken zum Thema digitale Sichtbarkeit und Storytelling. Dabei ist es ihm total egal um welche Branche es sich handelt, je langweiliger desto besser, denn Emotionen brauchen Menschen überall.

 

Florian kommt ursprünglich aus Berlin und hat dort als Barkeeper angefangen Geschichten aufzusaugen. Im Rettungsdienst hat er viel gesehen und gehört und war manchmal einfach nur die Schulter zum ausheulen.

 

Als global Key Account Manager in der Medizintechnik hat er sein Storytelling perfektioniert und damit Umsätze und Marktanteile nach oben katapultiert.
Heute wohnt er mit seiner Familie in der beschaulichen Lüneburger Heide, ist aber immer bereit für eine gute Geschichte um die Welt zu reisen.
Florian hat drei große Leidenschaften: Musik, guten Kaffee und Hawaii.

 

Warum das so ist? Lass dir die Story selber erzählen…

Judith Muster

 

 

 

Zur Session

Breaking the Organizational Blame Game – Warum Organisationen ihre Probleme lieber Personen in die Schuhe schieben und was man dagegen tun kann. Organisationen sind einer der mächtigsten sozialen Mechanismen der Moderne. Obwohl wir alle in ihnen geboren werden, lernen, arbeiten und dann sogar mit ihrer Hilfe zu Grabe getragen werden, beschäftigen wir uns erstaunlich wenig mit ihren spezifischen Logiken. Vieles von dem, was wir in Organisationen erleben und woran wir verzweifeln, lässt sich aber dadurch erklären. In der Session geht es also darum, einen kleinen Einblick in diese Logiken zu bekommen. Mit dem Ziel sich dann bewusster in Organisationen bewegen zu können.

 

 

Zur Person

Judith Muster (geboren 1979) hat Soziologie und Psychologie studiert und sich bereits im ersten Semester auf die Systemtheorie fokussiert. Nachdem Judith sich lange Zeit mit der allgemeinen Gesellschaftstheorie von Luhmann beschäftigt hat, befasste sie sich im späteren Studium auch mit der systemtheoretischen Organisationstheorie. Bereits während ihres Studiums hat sie ihren Vater als Beraterin in seiner Organisationsberatung unterstützt und so die Beratungspraxis frühzeitig kennengelernt. Seit 2011 arbeitet Judith bei Metaplan, heute als Partnerin. Sie berät zu Reorganisationen, Strategieentwicklung und Projektführung und das sehr gern in großen Konzernen. Sie kombiniert die Beratungspraxis mit einem starken theoretischen Standbein an der Universität Potsdam. Dort lehrt, forscht und publiziert sie unter anderem zu postbürokratischen Organisationsmodellen und datengestütztem Entscheiden. Online findet ihr Judith z.B. auf LinkedIn, hört sie im Organize Podcast und seht sie auf Veranstaltungen wie z.B. der Work Awesome in Berlin.

 

Eine Auswahl der Veröffentlichungen von Judith:

  • Muster, Judith. 2020. Zur begrenzten Organisierbarkeit von Führung. In Managementmoden in der Verwaltung. Sinn und Unsinn, Hrsg. Christian Barthel, 139-165. Wiesbaden: Springer Gabler.
  • Muster, Judith, Stefanie Büchner. 2018. Datafizierung und Organisation. In Datengesellschaft. Einsichten in die Datafizierung des Sozialen, Hrsg. Daniel Houben und Bianca Prietl, 253-278. Bielefeld: transcript.
  • Kühl, Stefan, Judith Muster 2016: Organisationen gestalten. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.